KUNST & GUT: Leerstands-Retter-Projekt “Krämer reloaded”

Leerstand tut bekanntlich keiner Stadt gut und daher hat sich BensheimAktiv im Sommer letzten Jahres an den Tisch gesetzt und ein neues Projekt entwickelt.Leerstände auf Zeit mit Leben zu füllen. Nicht nur die Schaufenster dekorieren sondern auch die Räumlichkeiten öffnen und vor Ort sein.Wie lange? Bis der Vermieter einen Mieter gefunden hat!  Das können ein paar Wochen aber auch ein paar Monate sein.

Das Projekt lebt also von Flexibilität und Kreativität, denn große Umbauten sind nicht geplant, die Räumlichkeiten werden übernommen, wie sie sind und für die Zeit lediglich  „dekorativ aufgemöbelt“.

Startschuss für dieses Projekt ist nun der Leerstand im ehemaligen „Kaufhaus Krämer“, Hauptstraße 27.: Am 2. März eröffnet Projektleiterin Daniela Recktenwald den ersten Leerstand als Galerie „Krämer reloaded“.

An drei Tagen in der Woche gibt es dort Kunstwerke von regionalen und überregionalen Künstlern, die Angebote sollen aber auch über „Kunstvolles“ hinausgehen: Regionale Produkte wie z.B. Weine, Öle oder Honig können zukünftig ebenso angeboten werden. Wir setzen auf eine bunte Mischung.

Die Öffnungszeiten von „Krämer reloaded: Mittwoch- und Freitagnachmittag sowie Samstag ganztags.

Diese Art der Nutzung ist erstmal als Pilotprojekt geplant und soll auch Vorbild und beispielhaft für andere Kreative oder/und Immobilienbesitzer in der Innenstadt sein.

Wir freuen uns vor allem über die Bereitschaft von Vermietern, ihre Räumlichkeiten gegen Zahlung der monatlichen Nebenkosten zur Verfügung zu stellen.

Kontakt für Immobilienbesitzer in der City: Mail:  info@bensheim-akiv.de  oder   Tel.  06251-8559891

Kontakt für Künstler und andere, die Interesse daran, ihre Produkte und Kunstwerke anzubieten: Mail: Daniela.Recktenwald@bensheim-aktiv.de